Eine Reha-Kette für Kinder – Nachsorge für schädelhirnverletzte Kinder

Nur durch eine optimale medizinische Nachsorge finden Kinder nach einem Schädelhirntrauma zurück ins Leben

„Eltern sollten ein aufmerksames Auge auf ihr Kind haben „ so Frau Dr. Annegret Ritz, ehemalige Gründerin und Chefärztin des „Neurologischen Rehabilitationszentrums für Kinder und Jugendliche Friedehorst“ in Bremen. Frau Dr. Ritz kann im Gespräch mit dem Reha-Coach Jörg Dommershausen aus Ihrer Erfahrung berichten, dass leichte Schädelhirntraumen oft zu leicht genommen werden. Dies kann dann in der weiteren Entwicklung des betroffenen Kindes zu weitreichenden Folgen führen. Es reicht bei schädelhirnverletzten Kindern nicht aus, dass sie wieder so wie vor dem Unfall sind. Entscheidend ist, dass alle Entwicklungsstufen genau beobachtet werden.

Wie, bei wem und wann dies notwendig ist, erklärt Frau Dr. Annegret Ritz: „Wir wollen keine überbesorgten Eltern, die ab jetzt ihr Kind in Watte packen, sondern mit ihrem Kind umgehen wie bisher“, so die Expertin für Kinderneurologie.“ „Wenn Fritzchen Müller wieder ist wie vorher reicht das für heute, aber nicht für Morgen und Übermorgen.“, erklärt Frau Dr. Annegret Ritz. Deshalb plädiert Frau Dr. Annegret Ritz für ein Nachsorgeprogramm für die betroffenen Kinder. In der gesetzlichen Schülerunfallversicherung gibt es schon ein funktionierendes Nachsorgesystem. Dies steht allerdings bei einem Privatunfall nicht zur Verfügung.

Eltern sollten sich deshalb an einen versierten Kinderarzt oder ein sozialpädiatrisches Zentrum am Wohnort wenden. Dort können die Eltern sich Rat zur weiteren Diagnostik holen. Auch ein(e) niedergelassene Neuropsychologe(in) könnte helfen. Eine zweite Meinung kann den besorgten Eltern ebenfalls weitere Erkenntnisse bringen, wenn sie nicht bei ihrem Kinderarzt weiter kommen. Informationen können die Eltern von betroffenen Kindern beim Kuratorium ZNS - Hannelore Kohl Stiftung, dem Bundesverband der Kinderneurologiehilfe und dem Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker erhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.kinderneurologiehilfe.de
www.aphasiker.de
www.hannelore-kohl-stiftung.de

Kurzinfo

Der „Auf geht's ̶ der Reha-Podcast!“ ist kostenlos und erscheint seit Anfang 2014 jeden Dienstag. Mittlerweile zählt er schon zu den meistgehörten Podcasts dieser Thematik. Alle Folgen lassen sich über www.rehapodcast.de, iTunes, Podster und Podcast.de einfach abonnieren und herunterladen. Autoren sind einer der ersten Reha-Coaches Deutschlands, Jörg Dommershausen und die Sprachheiltherapeutin Kathrin Billo, die diese Plattform für Unfallopfer, deren Angehörige, Rechtsanwälte und Versicherer geschaffen haben, um allen Beteiligten nützliche Informationen zu geben.

Hinweis: Um die Lesbarkeit unserer Texte zu verbessern, haben wir uns für die männliche Form personenbezogener Bezeichnungen entschieden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche Berufsbezeichnungen selbstverständlich für beide Geschlechter gelten.

Kontaktdaten:

rehamanagement-Oldenburg
Jörg Dommershausen
Rehamanagement und Rehacoaching
Gebkenweg 60 b
26127 Oldenburg

Telefon: 0172-1723240 oder 0441-3049564
Fax: 03222-7676634

Email: info@rehamanagement-oldenburg.de
http://www.rehapodcast.de
http://www.rehamanagement-oldenburg.de