Auf geht’s – der Reha-Podcast Folge 128 c: Eine Königin und Reha, wie kommt das zusammen?

Jörg Dommershausen

Oh je. Jörg hat sich mit dem Haus Mecklenburg-Strelitz beschäftigt und die Königin Luise von Preußen „kennen gelernt“.

Sie ist im Schloss Hohenzieritz schon mit 34 Jahren gestorben und war in ihrer Epoche ein Vorbild für ihr Volk.

Sie galt zu ihrer Zeit als starke Frau und hat ihren Ehemann, den König Friedrich Wilhelm III von Preußen, stark unterstützt. Die beiden haben, trotz arrangierter Hochzeit eine gute Ehe geführt. Dazu gehörte auch, dass Königin Luise ihren Ehemann immer wieder mit ihrer Meinung und mit manchem Rat unterstützt hat.

Und was hat das nun mit Reha und Unfall zu tun? Ganz einfach. Welches Vorbild hast du? Königin Luise hat ihren Mann unterstützt. Wo bekommst du Unterstützung her? Es gibt also auch in der Vergangenheit Menschen, die dir als Vorbild dienen können.

Und Unterstützung hat auch immer etwas mit Zielen zu tun. Den jemand unterstützt dich, bei deinen Zielen. Sei es deine Familie, dein Arzt, die Reha-Klinik oder dein Therapeut.

Über Ziele lohnt es sich regelmäßig nachzudenken und diese zu planen. Sei es, dass es um deine privaten oder beruflichen Ziele geht.

Jörg hat mit seiner Frau regelmäßig Zeiten, in denen sie sich zu Planung ihrer Ziele zurückziehen. Dabei hilft eine Inventur der alten Ziele und der neuen Ziele.

Wann hast du dich das letzte Mal mit deinen Zielen beschäftigt?

zurück zu den Podcastsendungen

Schlüsselwörter:
Reha-Ziele, Ziele erreichen, Ziele planen, Reha-Planung, Reha-Management